drushrc.php

Die Konfigurationsdatei für drush

Hier verwendet, drush für Drupal 6.x.

  1. <?php
  2. $options['r'] = '/home/foobar/drupal/6.x';
  3.  
  4. $options['v'] = 1;
  5.  
  6. $options['skip-tables'] = array(
  7.  'common' => array('accesslog', 'cache', 'cache_block', 'cache_filter', 'cache_form', 'cache_menu', 'cache_page', 'cache_update', 'history', 'search_dataset', 'search_index', 'search_total', 'sessions', 'watchdog'),
  8. );
  9.  
  10. $options['handler'] = 'wget';

Optionen in drushrc.php

Drupal Root

In Zeile 2 wird der Wurzel der Drupal-Installation gesetzt, diese ist, wie in Die Drupal Multisite-Umgebung beschrieben, ein Symlink auf die aktuelle Version 6.x von Drupal.

Verbose

In Zeile 4 wird für ausführlichere Ausgaben der Verbose-Modus aktiviert

Skip-Tables

Im Array $option['skip_tables'], in Zeile 7 werden die Tabellen angegeben, welche bei sql load oder sql dump ausgelassen werden sollen.
Im Gegensatz zur Datei example.drushrc.php, habe ich den Array um die Tabellen cache_block, cache_form, cache_page und cache_update erweitert.
Falls die Module Mollom und Rules installiert sind, kann der Array auch noch um cache_mollom und cache_rules erweitert werden.

Download-Methode

In Zeile 8, wird wget als Download-Methode, für drush_pm gesetzt, welche für pm install oder pm update benutzt wird.

 

In dieser drushrc.php nicht verwendete Einstellungen.

Automatisierung

Falls drush für automatisierte Aufgaben verwendet kann diese Option nützlich sein. Es werden alle Fragen, die normalerweise eine Interaktion erfordern mit yes beantwortet.

Drupal-Site

$options['y'] = 1;

Falls eine Subsite(Multisite) spezifiziert werden soll, so kann dies so erreicht werden:

$options['l'] = 'http://example.com';

 

Spezifierung der Konfigurationsdatei

Drush's Konfigurationsdatei kann, wie in drush.php, in der Funktion drush_rc_load() beschrieben über 5 Möglichkeiten angesprochen werden.
Dies kann über die Plazierung der drushrc.php im Dateisystem erfolgen

  1. In der Wurzel von Drupal
  2. Im aktuellen Verzeichnis(CWD/PWD)
  3. Im Heimatverzeichniss($HOME)
  4. Im gleichen Verzeichniss wie drush.php

oder durch:

  1. -c bzw. --config gefolgt von der Konfigurationsdatei

Ich habe drushrc.php in ~/bin plaziert, wo auch drush.php liegt.

Achtung

Falls sich dort drush's für unterschiedlich Drupal-Versionen befinden, sollte ggf. drushrc.php nach z.B. drush6rc.php umbenannt werden und mit Aliasen auf drush in Kombnination mit der dazugehörigen drushrc.php gearbeitet werden.

Siehe auch Drush in einer Multisite-Umgebung.