Posts

  • Neues aus der Scheinwelt: Professional Scrum Master I (PSM1)

    Professional Scrum Master 1, PSM I
    PSM1 Badge, © Scrum.org

    Am Freitag den 13. Februar 2015 habe ich die Prüfung zum Professional Scrum Master I, kurz PSM1 abgelegt und trotz des besorgniserregenden Datum und der frühen Uhrzeit (06:00 Uhr) bestanden1.

    Die PSM1-Prüfungsfragen waren in 4 Sektionen bzw. Themenbereiche unterteilt gewesen:

    • Scrum Framework
    • Scrum Theory and Principles
    • Cross-functional, self-organizing Teams
    • Coaching & Facilitation

    Nun darf ich mich Scrum Master nennen, den offiziellen Badge (links) hier einbinden und habe ein Zertifikat mehr in meiner Sammlung.

    Weiterlesen

  • Copy 'n' Paste bei GPG Passwörtern und Pinentry

    Ihr kennt das vielleicht, für Dein Projekt-Team wird eine neue Verteiler-Email-Adresse angelegt, einhergehend wird damit auch ein neues GnuPG-Schlüsselpaar erstellt.

    Natürlich erfolgt, erfolgt die Kommunikation verschlüsselt via GNUPG, also bekommt ihr seperat den öffentlichen, den privaten Schlüssel und die Passphrase für den privaten Schlüssel, die Charakteristika eines guten Passworts ist erfüllt und zudem noch sehr gut gemeint lang. Tippen und mühselig und kann einige Anläufen dauern, und Pinentry (QT4) kann leider kein Copy ‘n’ Paste…so geht es trotzdem ohne abtippen.

    Weiterlesen

  • Ich bin jetzt Ubernaut

    Nach fast einer Dekade mit eigenen Linux-Root-Servern, bin ich mit meinen Domains nach uberspace1 umgezogen und überlasse das Root-Sein jetzt anderen und zwar Jonas Pasche2 und seinem Team.

    Ich habe noch Zugriff auf eine Shell und jede Menge Software zu Verfügung, so dass ich auch nicht wirklich was vermisse (Bis vielleicht manchmal die Allmacht3… xD).

    Uberspace? Uberspace beschreibt sich auf seiner Seite selbst so:

    Uberspace.de ist eine Plattform von Technikern für Techniker und alle, die es werden wollen. Wir machen Hosting für Kommandozeilenliebhaber, Datenschützer, Kontrollebehalter, Unixfreunde, Selbermacher, Waszusagenhaber. Und wenn es mal klemmt, stehen dir erfahrene Linux-Admins zur Seite.

    Dem ist meiner Meinung nach eigentlich nur noch das flexible Preismodell4 hinzuzufügen, bei dem Du den Preis selbst wählen und anpassen kannst.

    Hier beschreibe ich, wie meine Drupal6-Site netzaffe.de ein neues Zuhause bezieht (lässt sich wahrscheinlich ohne viel Anpassung auch auf Drupal 7 anwenden) und Mail- und Webserver für die gleichnamige Domain aufgeschaltet werden.

    Weiterlesen

  • Überprüfung von SSL Zertifikaten bei wget und curl ignorieren

    Oft hat man es mit selbstsignierten SSL-Zerifikaten, also nicht von einem sog. Trusted Issuer beglaubigten SSL-Zertifikaten zu tun, das und/oder Hostname und Common-Name im Zertifikat stimmen nicht überein und/oder der Cert ist abgelaufen.

    Egal auf welchen Fall man trifft, wget und curl quittieren den Dienst mit einem Exit-Status != 0.

    wget https://redmine.ociotec.com/attachments/download/302/scrum%20v0.9.1.tar.gz
    
    --2015-03-01 12:20:08--  https://redmine.ociotec.com/attachments/download/302/scrum%20v0.9.1.tar.gz
    Auflösen des Hostnamen »redmine.ociotec.com (redmine.ociotec.com)«... 178.33.112.73
    Verbindungsaufbau zu redmine.ociotec.com (redmine.ociotec.com)|178.33.112.73|:443... verbunden.
    FEHLER: Dem Zertifikat von »redmine.ociotec.com« wird nicht vertraut.
    FEHLER: Das Zertifikat von »redmine.ociotec.com« ist abgelaufen.
    Das ausgestellte Zertifikat ist nicht mehr gültig.
    Der Zertifikat-Eigentümer paßt nicht zum Hostname »»redmine.ociotec.com««.
    

    Weiterlesen

  • pear.phpunit.de, Composer und Drupal

    PHUnit und PEAR

    Während der Installation von der benötigten Pakate für das PHING-Drupal-Templatehttps://github.com/reinblau/phing-drupal-build, einer XML-Build-Datei für ein Phing-Build-System für Drupal-Projekte als zentraler Bestandteil eines PHING-Drupal-Jobshttp://reload.github.io/jenkins-drupal-template/ für den Continous Integrationhttp://de.wikipedia.org/wiki/Kontinuierliche_Integration Server Jenkinshttp://jenkins-ci.org/ lief ich in einer längere Fehlersuche. Zwei Pakete die durch pear.phpunit.de bereitgestellt werden, phpcpdhttps://github.com/sebastianbergmann/phpcpd, ein PHP Copy n Paste Detector und phplochttps://github.com/sebastianbergmann/phploc, ein Tool für Code-Metriken sollen laut den Anforderungenhttp://reload.github.io/phing-drupal-template/ via PEAR installiert werden.

    pear channel-discover pear.phpunit.de 
    

    Aber schon die sog. “Channel discovery”, vergleichbar mit einem apt-get update nach einer Erweiterung der Repositories schlägt fehl…

    Error: No version number found in <channel> tag Discovering channel pear.phpunit.de over http:// failed with message: channel-add: invalid channel.xml file 
    Trying to discover channel pear.phpunit.de over https:// instead Error: No version number found in <channel> tag
    Discovery of channel "pear.phpunit.de" failed (channel-add: invalid channel.xml file) </channel></channel>
    

    Weiterlesen

  • svn+ssh unter Linux: Username bei svn checkout angeben

    Neues Projekt, Repo und Credentials bekommen, aber es hapert schon beim initialen Checkout des Projekts auf der Kommandozeile, das Argument der Option --username wird ignoriert, stattdessen wird meine Login-Name, also florian verwendet (natürlich funktioniert das kommunizierte Passwort in der Kombination nicht :D).

    florian@x1:~$ svn co svn+ssh://example.com/opt/repos/project --username latzel
    
    florian@example.com's password:
    

    Weiterlesen

  • Drupal und Apache 2.4.x unter Debian Testing/Jessie

    Da es nicht mehr all zu lange dauert bis Debian 8 erscheint, bzw. bis Jessie den Status stable erreicht, haben wir bereits jetzt einige(in progress…) Drupal-Installationen auf eine Debian-Jessie-KVM migriert.

    Von Debian 7 zu 8 hat sich nicht nur das Major-Release-Nummer von Debian erhöht, sondern auch der Webserver Apache hat einen Sprung gemacht, von Apache Version 2.2 auf 2.4.

    Das bringt einige Implikationen mit sich…

    Weiterlesen

  • PHP Properties/Klassenvariablen in Doxygen dokumentieren

    Zur Dokumentation von Klassenvariablen, auch Properties1 oder Member genannt wird in Doxygen2 (u.a.) und PHPDoc3 (phpDocumentor 2) das Tag @var4 5 verwendet.

    In PHPDoc wird die folgende Notation verwendet, diese wird so auch in Drupals Coding-Standards6 beschrieben:

    /** 
     * Passed command line options 
     * @var string 
     */ 
     protected $commandLineOptions; 
    

    …welche in Doxygen leider weder mit Typ noch mit dem zusätzlichen Kommentar angezeigt wird.

    PHP Member Data Documenation within Doxygen, PHPDoc Notation

    Weiterlesen

  • Facebook: Tschö mit ö, mit ö

    Time i wasted on facebook
    Time i wasted on facebook, meine traurige Bilanz, Sommer 2014

    Facebook wurde dieses Jahr 10 Jahr alt1, seit über 5 Jahren bin ich mehr oder weniger aktiv auch dabei und laut dem Tool “Facebook Time Machine: How Much Time Have You Wasted?”2 habe ich dort, im virtuellen Leben fast 25 Tage meines reellen Lebens verprasst indem ich ausgehend von 17 Minuten Facebook-Konsum pro Tag und 1814 geposteten Dingen, die ich mit meinen 414 “Freunden” geteilt habe. Untergegangen sein und die Statistik anheben würden wohl Kommentare, Chats bzw. Nachrichten, App-Nutzungen und die wahrscheinlich nicht gerade geringe Zeit die ich, als Alles noch so neu war mit Mafia Wars3 verballert habe. Abzüglich aber wahrscheinlich marginal in Summe, die Posts, die von Twitter nach Facebook gelangten, also ein verschwindend geringer Gewinn :D.

    Weiterlesen

  • Bassets BoF, DCVIE 2013

    Bassets BoF, DCVIE 2013 © Karl Staudinger, Quelle https://twitter.com/karl07st/status/404235198533230592

    Tobias und ich bei der Digital Asset Management mit Bassets BoF, November 2013, DrupalCampVienna.

    Weiterlesen

Subscribe