cmds

Oft hat man es mit selbstsignierten SSL-Zerifikaten, also nicht von einem sog. Trusted Issuer beglaubigten SSL-Zertifikaten zu tun, das und/oder Hostname und Common-Name im Zertifikat stimmen nicht überein und/oder der Cert ist abgelaufen.

Egal auf welchen Fall man trifft, wget und curl quittieren den Dienst mit einem Exit-Status != 0

--2015-03-01 12:20:08--  https://redmine.ociotec.com/attachments/download/302/scrum%20v0.9.1.tar....
Auflösen des Hostnamen »redmine.ociotec.com (redmine.ociotec.com)«... 178.33.112.73
Verbindungsaufbau zu redmine.ociotec.com (redmine.ociotec.com)|178.33.112.73|:443... verbunden.
FEHLER: Dem Zertifikat von »redmine.ociotec.com« wird nicht vertraut.
FEHLER: Das Zertifikat von »redmine.ociotec.com« ist abgelaufen.
Das ausgestellte Zertifikat ist nicht mehr gültig.
Der Zertifikat-Eigentümer paßt nicht zum Hostname »»redmine.ociotec.com««.

Bei einem Drupal Setup wie hier beschrieben, sind nur 8 Schritte für ein Update innerhalb eines Drupal-Zweiges nötig.

Hier wird exemplarisch das Update von Drupal-6.9 auf Drupal-6.10, welches am 27. Februar durchgeführt wurde beschrieben.

Es wird empfohlen die zu aktualisierende Seite in den Wartungsarbeiten-Modus zu versetzen und die Dateien sowie Datenbank im Vorfeld sichern.

Erstellung des symbolische Links auf die Wurzel der Drupal-Installation, welche später in unserem VirtualHost die DokumentRoot darstellt .

ln -s drupal-6.4-DE 6.x

Damit der Benutzerwechsel funktioniert, machen wir uns zu root.

su

Um die folgenden Befehle auszuführen starten wir eine Shell unter der Identität von postgres

su postgres

Anlegen des zukünftigen Datenbankbenutzer mit den Optionen:
-P oder --pwprompt für Passwortauthentifizierung
-S oder --no-superuser, Default, deshalb optional

Damit die voherigen Änderungen wirksam werden, starten wir Apache erneut.

/etc/init.d/apache2 force-reload