Debian

Damit der neue Benutzer, hier florian@demine später selbständig weitere Repositories anlegen kann
muss er Mitglied in der Gruppe gitosis-admin werden.

Installation von git, gitosis und gitweb über aptitude als Benutzer root auf birgit:

aptitude install git-core gitosis gitweb

Bei der Installation von gitosis wird unter Debian der Systembenutzer gitosis mit /srv/gitosis als Heimatverzeichnis angelegt.

Git Logo

Installation und Konfiguration von Git,
Gitosis
und Gitweb unter Debian 5 (Lenny).

  • Git ist ein DVCS, welches 2005 von Linus Thorvalds
    als Alternative zum vorher genutzten proprietären BitKeeper für die Quellcode-Verwaltung des Linux-Kernels entwickelt wurde.
  • Gitosis ist eine Software um Git-Repositories einfach und sicher zu hosten.
    Die Authentifizierung an gitosis erfolgt über SSH-Schlüssel.
  • Gitweb ist eine schnelle und skalierbare Weboberfläche für Git.

Das folgende Setup erstreckt sich über 3 Rechner:

  1. birgit, das zentrale Repository welches über gitosis verwaltet wird und die Gitweb Weboberfläche bereitstellt
  2. nora, der Server auf dem entwickelt wird
  3. demine, eine lokale Workstation

Warum man seinen Code versionieren sollte, müsste eigentlich jedem Entwickler klar sein, das Drupal in Zukunft auf Git setzen wird, dürfte wohl der Anreiz für Drupalentwickler sein sich frühzeitig mit dem Thema Git zu auseinanderzusetzen.

Htaccess mit Authentifizierung an einer MySQL basierten Drupal-Installation.

Installation des benötigten Apache Moduls

aptitude install libapache2-mod-auth-mysql

Aktivierung des authmysql-Moduls

a2enmod auth_mysql

Htaccess mit Authentifizierung an einer MySQL basierten Drupal-Installation.

Installation des benötigten Apache Moduls

aptitude install libapache2-mod-auth-mysql

Aktivierung des authmysql-Moduls

a2enmod auth_mysql

Dieses Snippet in die jeweilige Apache-VirtualHost-Datei einfügen

~/.gnupg/options

Unter Debian und Ubuntu heißt die zuständige Konfigurationsdatei options, diese befindet in unserem Heimatverzeichnis im Verzeichnis .gnupg.

Bei default-key wird die Schlüssel-ID unseres Hauptschlüssels angegeben,
die Direktive keyserver ist für die Interaktion mit den Keyservern im Internet zuständig.

Die folgenden Pakete werden benötigt:

Eine Dank an die enthusiastischen Entwicklerinnen und Entwickler Freier Software und die GNU/Linux-Entwickler, die ihre grossartigen Schöpfungen der Community zur Verfügung stellen. Die Verfügbarkeit des Quellcodes sorgt für weitere Innovationen und machte schon damals UNIX durch die kostenlose Academic License sehr beliebt und trieb die Entwicklung voran. Doch es geht hier nicht einzig und allein um den Kostenfaktor sondern auch darum, dass die Entwickler ihr kreatives Schaffen und das Resultat daraus der Gemeinschaft zur Verfügung stellen und dadurch brauchbare Alternativen bereitstellen. Dies ist eine Danksagung an eben jene Entwickler für Software die ich häufig nutze.