Drupal

So soll die Multisiteumgebung später mal aussehen:

drupal/
|-- 6.x -> drupal-6.14
|-- 6.x_backup
|-- 6.x_profiles
|-- 6.x_sites
|   |-- all  
|   |-- default
|   |-- example.com
|   |   |-- files
|   |   |-- modules
|   |   `-- themes
|   `-- sub.example.com
|       |-- files
|       |-- modules
|       `-- themes
`-- drupal-6.14
    |-- includes
    |-- misc
    |-- modules
    |-- profiles -> ../6.x_profiles
    |-- scripts
    `-- sites  -> ../6.x_sites

Anmerkungen

Der Ordner 6.x_backup beziehungsweise der symbolische Link backup in der
Wurzel der Drupal-Installation ist drush-spezifisch.

Seit Commit 16a4e2b3cf0420a7dce7d3ed79f6701bdd97e095 auf Drush nicht mehr möglich:

Force to use a location for backups outside the drupal root.

Der Ordner 6.x_sites beziehungsweise der symbolische Link sites beinhaltet die einzelnen Sites und deren Daten.

Seit dem Fix von Issue #694708 auf drush_multi, behandle ich profiles analog zu sites.

Um als wieder Benutzer weiterzumachen:

exit

Wechsel in das 6.x_sites Verzeichnis:

cd
cd drupal/6.x_sites/

Anlegen eines Verzeichnisses für die erste Site,

mkdir -p example.com.localhost/files

Das Verzeichnis files für den Webserver schreibbar machen:

chmod 775 example.com.localhost/files
Mit dem heutigen Release wurden mehrere kritische Lücken im Drupal-Core geschlossen.

Das Security-Advice auf drupal.org
Release Notes für Drupal 5.11
Release Notes für Drupal 6.5

Erstellung des symbolische Links auf die Wurzel der Drupal-Installation, welche später in unserem VirtualHost die DokumentRoot darstellt .

ln -s drupal-6.4-DE 6.x

Für alle, die wie ich nicht auf der DrupalCon in Sezed waren,
hier das Video der Keynote zur Drupalcon 2008 in Szeded von Dries Buytaert über Zustand und die zukünftige Entwicklung von Drupal, Maintainer/in von Drupal 7...

Als Martin und ich eben miteinander telefonierten, fragten wir uns, ob wir den Geburtstag von Köln-Mülheim punkt NET vergessen hatten, der abgesetzte whois Befehl brachte Gewißheit, wir haben den dritten Geburtstag glatt vergessen...
Wie heute bekannt gegeben wurde, ist die erste Version von Acquia Drupal nach 10 Monaten intensiver Entwicklung verfügbar

Um einem "White-Screen" vorzubeugen wenn zu viele Drupal-Module installiert sind,
setzen wir die memory_limit in /etc/php5/apache2/php.ini höher.

memory_limit = 64M      ; Maximum amount of memory a script may consume (16MB)

Grundlegende Konfiguration

Installation und Konfiguration der von Drupal benötigten PHP-Module, die nötigen Schritte um Suchmaschinenfreundlichen URL's nutzen zu können und das Hochsetzen der memory_limit-Direktive.

Die folgenden Schritte sind unter der ID von root auszuführen.

su

oder mit

sudo <BEFEHL>

falls sudo konfiguriert ist.

Damit wir uns definitiv in unserem Home-Directory befinden:

cd

Anlegen des Verzeichnisses welches später unser Drupal-Instanzen enthält,

mkdir drupal

Verzeichniswechsel nach drupal,

cd drupal

runterladen der deutschen 6er Version von drupalcenter.de,