nützlich

Nachdem sich bei einem Rechnerverbund mal wieder Updates angehäuft haben, stand bis jetzt normalerweise immer die folgende Prozedur an:

  • ssh server1
  • aptitude safe-upgrade
  • exit
  • ssh server2
  • aptitude safe-upgrade
  • exit
  • ...
  • ssh serverN
  • aptitude safe-upgrade
  • exit

Ich hatte noch einen Artikel aus dem Linux-Magazin im Kopf (Ausgabe 1/11, S. 85, Charly Künast: "Sponton simultan"),
indem der gute Charly einen möglichen Lösungsansatz für mich parat hält um N Schritte zu einem zusammen fassen zu können.

Die Lösung heißt Cluster SSH.

Wer kennt das nicht,
Freie Software ist für gewöhnlich sehr gut kommentiert, so auch /etc/samba/smb.conf, die Konfigurationsdatei von Samba.

Diese besteht zu über 90% aus Kommentaren...

Um die Direktiven schneller im Blick zu haben, können die folgenden Snippets in ~/.vimrc oder /etc/vim/vimrc eingetragen werden, die Kommentare werden gefaltet.

let &foldexpr='getline(v:lnum)=~"^.*#"'
autocmd FileType samba setlocal foldmethod=expr

Drush_mm-Adminrole-Workaround

Drush, drush_mm und adminrole sind wirklich nützliche Module, funktionieren aber leider noch nicht zusammen,

In drush_mm findet noch keine Überprüfung statt ob adminrole installiert bzw, aktiviert ist, die Funktion adminrole_update_perms() aus adminrole.module wird durch

drush mm install modul

nicht aufgerufen.

Und hier der Workaround:

drush mm install modul && drush eval "adminrole_update_perms();"

Klappt und ich weiss jetzt wofür das eval-Statement gut sein kann.

Update 21.02.2009 02:38 Patches im Anhang
Ein kürzere, elegantere und zukunftsträchtigere Lösung, je ein Patch für drush_mm und adminrole von dereine, Danke!
und meine Lösung, welche unabhängig von adminrole ist.

Pünktlich zum dritten Advent etwas Nützliches, wie selbstgestrickte Socken, welche nicht nur die Füße warmhalten sondern auch noch einzigartig großartig aussehen...

Nützliche Tips zum Überleben in der Großstadt

Tips zum Überleben in der Großstadt von den New-Yorker Harcore-Legenden Sick of it all

In der BASH ist es möglich mit eindimensionalen Arrays zu arbeiten:

  1. #!/bin/bash
  2.  
  3. declare -a array1
  4. array1=(zero one two three)
  5. array1[4]="and four"
  6. echo ${array1[2]}
  7. echo ${array1[@]}