vimrc


VIM mit Syntastic for PHP  and Drupal development

Abbildung 1, Vim mit Editor Tab und location list.
Bei der Statischen Code Analyse1 (englisch linting), welche den den White-Box-Test-Verfahren zugeordnet ist wird der Quellcode einer Software auf seine Beschaffenheit überprüft.
Hierzu gehört z.B. neben dem eigentlichen Linting, in PHP mit z.B. php -l oder dem Tool phplint die Überprüfung von Coding-Standards2 oder das Erkennen von potenziellen Problemem bzw. suboptimalen Code wie z.B. ungenutzen Variablen, Properties oder Funktionen, zu hoher Komplexität (z.B. in Zusammenhang mit Wartbarkeit) und die Erkennung möglicher Fehler.

In der Programmiersprache PHP werden hierfür die Werkzeuge PHP_CodeSniffer3 (squizlabs/PHP_CodeSniffer4) und PHP Mess Detector5 genutzt, welche sich bequem in IDE's wie PHPStorm integrieren lassen6. Aber wie schaut es mit einem scheinbar betagtem und angestaubtem UNIX-Editor wie dem VIM aus?

Natürlich geht das auch im VIM! Wie zeigt dieser Post.

Wer kennt das nicht,
Freie Software ist für gewöhnlich sehr gut kommentiert, so auch /etc/samba/smb.conf, die Konfigurationsdatei von Samba.

Diese besteht zu über 90% aus Kommentaren...

Um die Direktiven schneller im Blick zu haben, können die folgenden Snippets in ~/.vimrc oder /etc/vim/vimrc eingetragen werden, die Kommentare werden gefaltet.

let &foldexpr='getline(v:lnum)=~"^.*#"'
autocmd FileType samba setlocal foldmethod=expr

In /etc/vim/vimrc oder ~/.vimrc eintragen um beim Einfügen von mehreren Zeilen Code keinen häßlichen Treppeneffekt zu bekommen.

set pastetoggle=<F9>