Linux

  • GoAccess auf Uberspace

    Screenshot: GoAccess Web-Analytics auf der Konsole
    Screenshot: GoAccess Web-Log-Analytics auf der Konsole

    Nach einer längeren Suche nach einem Apache Log Viewer bzw. Web Log Analyzer, der auf der Konsole läuft und 404er/Not found aussagekräftig darstellen kann, bin ich auf GoAccess gestoßen.

    GoAccess ist eine schlanke, FLOSS (MIT Lizenz) Web Analytics-Software, die die Zugriffsdateien des Webservers, die sog. Access-Logs auswertet. Die Anwendung kann mit z.B. Apache-, Nginx-, Google Cloud Storage-, oder Amazon-S3-Logs umgehen, läuft mit einer sogar recht ansprechenden Nucurse-Oberfläche1 auf der Konsole und kann zudem noch Exporte nach JSON, CSV und HTML, was bedeutet, dass die GoAccess auch wie Matomo(ehemals Piwik) oder Google-Analytics auch über den Browser bedienbar ist.

    Hier beschreibe ich die Installation von GoAccess aus dem Quellcode auf Uberspace 6, bei U7 ist GoAccess per Default mit an Board(und alle so yeah)2. Zudem gebe dir neben der Konfiguration von GoAccess auch Einblick in die Nutzung auf der Shell, ein paar nette Tipps und nützliche Beispiele mit an die Hand.

    Der Großteil dieses Artikels, auch die Installation sollte so generisch sein, dass man ihn recht einfach auf andere Systeme übertragen kann.

    Weiterlesen

  • PHP_CodeSniffer und PHP Mess Detector mit Syntastic in Vim integrieren

    VIM mit Syntastic for PHP  and Drupal development
    Abbildung 1, Vim mit Editor Tab und location list.

    Bei der Statischen Code Analysehttps://de.wikipedia.org/wiki/Statische_Code-Analyse (englisch linting), welche den den White-Box-Test-Verfahren zugeordnet ist wird der Quellcode einer Software auf seine Beschaffenheit überprüft. Hierzu gehört z.B. neben dem eigentlichen Linting, in PHP mit z.B. php -l oder dem Tool phplint die Überprüfung von Coding-Standardshttps://de.wikipedia.org/wiki/Programmierstil oder das Erkennen von potenziellen Problemem bzw. suboptimalen Code wie z.B. ungenutzen Variablen, Properties oder Funktionen, zu hoher Komplexität (z.B. in Zusammenhang mit Wartbarkeit) und die Erkennung möglicher Fehler.

    In der Programmiersprache PHP werden hierfür die Werkzeuge PHP_CodeSnifferhttps://pear.php.net/manual/en/package.php.php-codesniffer.php (squizlabs/PHP_CodeSnifferhttps://github.com/squizlabs/PHP_CodeSniffer) und PHP Mess Detectorhttp://phpmd.org/about.html genutzt, welche sich bequem in IDE’s wie PHPStorm integrieren lassenhttps://confluence.jetbrains.com/display/PhpStorm/PHP+Code+Quality+Tools. Aber wie schaut es mit einem scheinbar betagtem und angestaubtem UNIX-Editor wie dem VIM aus?

    Natürlich geht das auch im VIM! Wie zeigt dieser Post.

    Weiterlesen

  • Ich bin jetzt Ubernaut

    Nach fast einer Dekade mit eigenen Linux-Root-Servern, bin ich mit meinen Domains nach uberspace1 umgezogen und überlasse das Root-Sein jetzt anderen und zwar Jonas Pasche2 und seinem Team.

    Ich habe noch Zugriff auf eine Shell und jede Menge Software zu Verfügung, so dass ich auch nicht wirklich was vermisse (Bis vielleicht manchmal die Allmacht3… xD).

    Uberspace? Uberspace beschreibt sich auf seiner Seite selbst so:

    Uberspace.de ist eine Plattform von Technikern für Techniker und alle, die es werden wollen. Wir machen Hosting für Kommandozeilenliebhaber, Datenschützer, Kontrollebehalter, Unixfreunde, Selbermacher, Waszusagenhaber. Und wenn es mal klemmt, stehen dir erfahrene Linux-Admins zur Seite.

    Dem ist meiner Meinung nach eigentlich nur noch das flexible Preismodell4 hinzuzufügen, bei dem Du den Preis selbst wählen und anpassen kannst.

    Hier beschreibe ich, wie meine Drupal6-Site netzaffe.de ein neues Zuhause bezieht (lässt sich wahrscheinlich ohne viel Anpassung auch auf Drupal 7 anwenden) und Mail- und Webserver für die gleichnamige Domain aufgeschaltet werden.

    Weiterlesen

  • svn+ssh unter Linux: Username bei svn checkout angeben

    Neues Projekt, Repo und Credentials bekommen, aber es hapert schon beim initialen Checkout des Projekts auf der Kommandozeile, das Argument der Option --username wird ignoriert, stattdessen wird meine Login-Name, also florian verwendet (natürlich funktioniert das kommunizierte Passwort in der Kombination nicht :D).

    florian@x1:~$ svn co svn+ssh://example.com/opt/repos/project --username latzel
    
    florian@example.com's password:
    

    Weiterlesen

  • Geocaching und Garmin Communicator Plugin unter Ubuntu Linux

    Um Geocaches von geocaching.com via Schaltfläche Aufs GPS-Gerät übertragen mit Garmin-Geräten nutzen zu können, ist das Garmin Communicator-Plug-In nötig, welches von Garmin leider nur für Windows und Mac angeboten wird.

    Dank Andreas Diesner gibt es das Plugin auch für Linux!

    Weiterlesen

  • Howto: Setup Gitolite on Debian Wheezy

    Installation von gitolite (2.3-1) auf Debian Wheezy/unstable.

    Erzeugung eines SSH-Kepairs

    ssh-keygen  -t rsa
    
    Generating public/private rsa key pair.
    Enter file in which to save the key (/root/.ssh/id_rsa): 
    Enter passphrase (empty for no passphrase): 
    Enter same passphrase again: 
    Your identification has been saved in /root/.ssh/id_rsa.
    Your public key has been saved in /root/.ssh/id_rsa.pub.
    The key fingerprint is:
    e0:90:34:92:d8:e1:08:fc:24:45:b5:17:5a:0d:c9:2b root@git
    The key's randomart image is:
    +--[ RSA 2048]----+
    |oo==+..++        |
    |o=o+ o+o..       |
    |. = oo...        |
    |   . E.o         |
    |      o S        |
    |                 |
    |                 |
    |                 |
    |                 |
    +-----------------+
    

    Installation von gitolite

    apt-get install gitolite
    

    Weiterlesen

  • Datensicherung: Verschlüsselte Partition mit verschlüsseltem Home-Verzeichnis mounten

    Nach dem Wochenende habe ich bemerkt, daß die Ubuntu-Updates, die ich am Freitag davor durchgeführt habe wohl etwas “verschlimmbessert” haben.

    So begrüßt mich am darauffolgenden Montag, direkt eine Kernel-Panic.

    Alles im Grunde nichts gravierendes, aber…

    1. Root-Partition ist verschlüsselt
    2. Home-Verzeichnis ebenfalls verschlüsselt

    Nunja…

    Nach einer Woche HOND am Laptop und ziemlich zeitintensiver Suche, hier der zusammengetragene, komplette Lösungsweg.

    Weiterlesen

  • Arbeit sparen mit Cluster SSH

    ClusterSSH mit 4 XTerms und Controller in der Mitte
    ClusterSSH mit 4 XTerms und Controller in der Mitte

    Nachdem sich bei einem Rechnerverbund mal wieder Updates angehäuft haben, stand bis jetzt normalerweise immer die folgende Prozedur an:

    • ssh server1
    • aptitude safe-upgrade
    • exit
    • ssh server2
    • aptitude safe-upgrade
    • exit
    • ssh serverN
    • aptitude safe-upgrade
    • exit

    Ich hatte noch einen Artikel aus dem Linux-Magazin im Kopf (Ausgabe 1/11, S. 85, Charly Künast: “Sponton simultan”), indem der gute Charly einen möglichen Lösungsansatz für mich parat hält um N Schritte zu einem zusammen fassen zu können. Die Lösung heißt ClusterSSH.

    Weiterlesen

  • Drupal@Linuxtag09 - Open Source, Drupal, Linux und Ballons

    Auch dieses Jahr war Drupal in Form der Drupal User Group Berlin wieder auf dem Linuxtag in Berlin, where .com meets .org…

    be drupal 2009!

    Aufbau

    Linuxtag: Aufbau Drupal User Group Berlin Stand
    Foto von Stephan Luckow, CC-by

    Weiterlesen

  • Be Drupal again! - Drupal auf dem Linuxtag 2009

    Gruppenfoto von Aufbau - Linuxtag 2008
    Team Drupal-Stand,Linuxtag Berlin 2008, Stephan Luckow (CC BY 2.0), https://www.flickr.com/photos/stephan_luckow/sets/72157622577554820/

    Wie letztes Jahr ist Drupal, dank dem Engagement der Drupal Usergroup Berlin neben zahlreichen Open Source Projekten auf dem Linuxtag auch wieder 2009 mit von der Partie.

    Ihr werdet uns in Halle 7.b am Stand 101c finden.

    Auch dieses Jahr heisst es wieder Be Drupal!

    Weiterlesen

Subscribe