uberspace

  • s/Drupal/Jekyll

    Jekyll Logo, dark solid
    Jekyll Logo, CC-BY 4.0

    tl;dr Von Drupal1 nach Jekyll2.
    Seit Anfang 2019 läuft mein Blog bereits mit Jekyll2, einen Statischen Seiten Generator.
    Dieser Artikel beschreibt, warum ich nach fast 15 Jahren Drupal CMS Framework1 durch Jekyll SSG als zugrundeliegende Technologie ersetzt habe.

    Weiterlesen

  • GoAccess auf Uberspace

    Screenshot: GoAccess Web-Analytics auf der Konsole
    Screenshot: GoAccess Web-Log-Analytics auf der Konsole

    Nach einer längeren Suche nach einem Apache Log Viewer bzw. Web Log Analyzer, der auf der Konsole läuft und 404er/Not found aussagekräftig darstellen kann, bin ich auf GoAccess gestoßen.

    GoAccess ist eine schlanke, FLOSS (MIT Lizenz) Web Analytics-Software, die die Zugriffsdateien des Webservers, die sog. Access-Logs auswertet. Die Anwendung kann mit z.B. Apache-, Nginx-, Google Cloud Storage-, oder Amazon-S3-Logs umgehen, läuft mit einer sogar recht ansprechenden Nucurse-Oberfläche1 auf der Konsole und kann zudem noch Exporte nach JSON, CSV und HTML, was bedeutet, dass die GoAccess auch wie Matomo(ehemals Piwik) oder Google-Analytics auch über den Browser bedienbar ist.

    Hier beschreibe ich die Installation von GoAccess aus dem Quellcode auf Uberspace 6, bei U7 ist GoAccess per Default mit an Board(und alle so yeah)2. Zudem gebe dir neben der Konfiguration von GoAccess auch Einblick in die Nutzung auf der Shell, ein paar nette Tipps und nützliche Beispiele mit an die Hand.

    Der Großteil dieses Artikels, auch die Installation sollte so generisch sein, dass man ihn recht einfach auf andere Systeme übertragen kann.

    Weiterlesen

  • Ich bin jetzt Ubernaut

    Nach fast einer Dekade mit eigenen Linux-Root-Servern, bin ich mit meinen Domains nach uberspace1 umgezogen und überlasse das Root-Sein jetzt anderen und zwar Jonas Pasche2 und seinem Team.

    Ich habe noch Zugriff auf eine Shell und jede Menge Software zu Verfügung, so dass ich auch nicht wirklich was vermisse (Bis vielleicht manchmal die Allmacht3… xD).

    Uberspace? Uberspace beschreibt sich auf seiner Seite selbst so:

    Uberspace.de ist eine Plattform von Technikern für Techniker und alle, die es werden wollen. Wir machen Hosting für Kommandozeilenliebhaber, Datenschützer, Kontrollebehalter, Unixfreunde, Selbermacher, Waszusagenhaber. Und wenn es mal klemmt, stehen dir erfahrene Linux-Admins zur Seite.

    Dem ist meiner Meinung nach eigentlich nur noch das flexible Preismodell4 hinzuzufügen, bei dem Du den Preis selbst wählen und anpassen kannst.

    Hier beschreibe ich, wie meine Drupal6-Site netzaffe.de ein neues Zuhause bezieht (lässt sich wahrscheinlich ohne viel Anpassung auch auf Drupal 7 anwenden) und Mail- und Webserver für die gleichnamige Domain aufgeschaltet werden.

    Weiterlesen

Subscribe